So dekorierst Du Dein Sideboard und erzielst maximale Wirkung

Perfekte Möbel zu finden, die zu Deiner Einrichtung passen und gleichzeitig praktisch sind, ist langwierig. Aber damit hört die Stilauswahl noch lange nicht auf. Als vielseitiges und funktionales Möbelstück sind Sideboards ein fester Bestandteil bei vielen zuhause. Traditionell ein Aufbewahrungsschrank, manche mit Schubladen, sind sie ein Gebrauchsstück, das Dir bei richtigem Einsatz die täglichen Arbeiten erleichtern kann.

Wir wissen, freie Oberflächen im Haus bieten sich nur so an, dekoriert zu werden. Deshalb haben wir einen Leitfaden zusammengestellt, wie Du ein Sideboard zum Leben erwecken und zu so viel mehr machen kannst, als zu einem funktionalen Möbelstück. Hier verraten wir Dir die besten Tipps, wie Du mit der Gestaltung Deines Sideboards maximale Wirkung erzielst – für jedes Budget und jeden Geschmack. 

So dekorierst Du Dein Sideboard und erzielst maximale Wirkung

So dekorierst Du Dein Sideboard

Die Dreier-Regel

Die Dreier-Regel
Die Dreier-Regel ist ein zentrales Gestaltungsprinzip, das von Home-Stylisten immer wieder angewandt wird. Sie folgt dem Grundsatz, Accessoires so zu gruppieren, dass sie auf Anhieb gefallen. Woran es auch liegen mag – Dreiergruppen sind einfach auf ästhetische Weise ansprechend! Drei gleiche Vasen oder drei passende Kerzenhalter gleichmäßig verteilt oder gruppiert, ergeben einen klasse Effekt! Nicht umsonst sind aller guten Dinge immer drei!

Belebe Dein Sideboard

Belebe Dein Sideboard
Inspiration aus der Natur erhellt die Stimmung in jedem Raum. Der Frühling ist die perfekte Jahreszeit für Blumenschmuck. Wenn Du Dich für Grünzeug begeisterst, entscheide Dich für Topfpflanzen, vergewissere Dich aber, dass sie auf Deinem Sideboard natürliches Licht bekommen. 

In schattigen Bereichen kannst Du Dich mit frischen Schnittblumen und stets wechselnden Kreationen während der gesamten Saison austoben. Als Blickfang auf dem Sideboard schinden sie am meisten Eindruck. Du bist Dir nicht sicher, ob Du die Zeit findest, sie stets frisch zu halten? Warum investierst Du nicht stattdessen in Seiden- oder Trockenblumen, die sich die ganze Saison über halten? 

Der symmetrische Look

Der symmetrische Look
Viele Sideboards sind in der Anordnung der Türen, Schubladen und Beschläge symmetrisch gestaltet. Greife diese Symmetrie in Deiner Dekoration darauf auf, um einen gut durchgestylten Eindruck und insgesamt ein Gefühl von ausgewogener Ruhe zu vermitteln. Wenn Du mit einem speziellen Deko-Stück oder elegantem Geschirr liebäugelst, dann investiere jetzt in ein passendes Set und verteile es gleichmäßig auf der Oberfläche. Du kannst auch mit einheitlichem Pflanzendekor das symmetrische Konzept weiterführen. 

Eine personliche Note

Eine persönliche Note
Dein Zuhause sollte immer so einzigartig sein wie Du selbst, und nicht wie ein Musterhaus, das zwar gut aussieht, aber leblos ist. Schmücke Deine Wände mit Drucken, die etwas über Dich aussagen. Mit Fotos Deiner Lieben kannst Du nichts falsch machen – wähle sorgfältig ein paar Favoriten aus und rahme sie schön ein, passend zu Deinem Stil. Wenn Du nichts über dem Sideboard aufhängen kannst, dann lehne die Rahmen hinten an die Wand, um eine lockere Atmosphäre zu erzeugen.

Inspiriert von Tradition

Inspiriert von Tradition
Traditionell galten Sideboards als unverzichtbares Möbelstück für den Essbereich, auf dem Küchenutensilien parat standen und Speisen angerichtet wurden. Wenn Du Dich für den Vintage-Stil begeisterst, nutze Dein Sideboard als Anrichte, um kleine Vorspeisen und Knabbereien während Dinner-Partys bereitzustellen. 

Nach der Party ist vor der Party, und Dein Sideboard kann zwischendurch seiner Funktion gerecht werden, Deine stilvollsten Gläser und Dein edelstes Porzellan zur Schau zu stellen. Je nach Art Deines Sideboards und den darauf dekorierten Utensilien kannst Du ein Ambiente von Landhausküchen schaffen oder auch einen Look im dekadenteren Stil, z.B. mit Trinkgläsern in verschiedenen Formen und Größen.

Akzente, die ins Auge fallen

Akzente, die ins Auge fallen 
Perfekt aufeinander abgestimmte Accessoires sorgen für einen ausgewogenen Look. Dann braucht es etwas, was heraussticht. Setze Akzente mit sorgfältig ausgewählten Farbtupfern. Z.B. mit Geschirr, indem Du unterschiedlich große weiße Teller auf einem farbigen Dekoteller aufeinanderstellst. Oder wechsele klare Gläser mit farbigen ab. 

Wenn kräftige Farben nicht so Dein Ding sind, helfen Metallic-Töne gekonnt Brillanz in neutrale Arrangements zu bringen, ohne aufdringlich zu wirken. Silber, Gold oder Rotgold – bleibe einer Farbe treu, wenn Du einen zeitlosen Look erzielen willst, für mehr Extravaganz kombinierst Du einfach alle drei. 

Verschiedene Hohen

Verschiedene Höhen
Kombinationen mit unterschiedlichen Höhen erregen Aufmerksamkeit, ohne chaotisch zu wirken. Dabei gilt: Arbeite Dich von hinten nach vorne – die größeren Stücken, z. B. große Kerzenhalter, gehören nach hinten an die Wand. Je näher Du an den Rand des Sideboards kommst, desto kleiner werden die Accessoires.

Du kannst das höchste Element in der Mitte platzieren, und die Ebenen von dort aus immer niedriger werden lassen. Versuche es alternativ mit gleich hohen Teilen links und rechts von der Mitte und nur dazwischen mit variierenden Höhen. Die unterschiedlichen Stufen sind interessant für das Auge und sorgen dafür, dass Dein Sideboard stilvoll aussieht und nicht nur wie praktischer Stauraum.

Verwohne die Sinne

Verwöhne die Sinne
Wir finden, keine Inneneinrichtung ist komplett, wenn nicht auch andere Sinne angeregt werden. Wir sprechen natürlich von Duft! Mit SmartScent Duftsticks, die in Halter oder Fotorahmen gesteckt werden können, ist es ganz einfach, Düfte dezent ins Spiel zu bringen.

Oder vielleicht ist es gerade das Kerzenlicht, das zu Deinem kreativen Konzept gehört? Unsere große Auswahl unterschiedlicher Formen eignen sich sowohl für den Einsatz dezent im Hintergrund als auch prominent an einem zentralen Platz - ganz wie es Dir gefällt. Überlege genau, welche Düfte zum gewählten ästhetischen Gesamtbild passen, den Wohnstil ergänzen und mit den Jahreszeiten harmonieren. 

Happy Hour zuhause

Happy Hour zuhause
Willst Du es auf Deiner Party so richtig krachen lassen? Verwandele Dein Sideboard dauerhaft in eine Hausbar, indem Du Getränke darauf anordnest. Beginne mit Deinen Lieblingslikören und -spirituosen. Füge klassische Drinkzutaten wie Früchte, Zucker und Sirup hinzu. Shaker, Rührstäbchen und ein paar Rezeptbücher vervollständigen den stylishen Look. Martini-Gläser und Cocktail-Schalen dürfen an der Bar genauso wenig fehlen wie Eiskübel und Schaufel, bereit, bei der nächsten Party wieder zum Einsatz zu kommen.

Nutze den Raum daruber

Nutze den Raum darüber
Am besten ist, einen Schritt zurückzutreten und den gesamten Bereich, mit dem Dekor auf den Möbelstücken, auf Dich wirken zu lassen.

Dein Wanddekor sollte mit den Accessoires harmonieren und kann bei Bedarf sogar zusätzlichen Platz schaffen. Runde die Kombination mit den richtigen Drucken und Kunstwerken ab. Wenn Du Dich für einen Vintage-Look entscheidest, besorgst Du Dir am besten Reproduktionen aus dieser Zeit online.

Schwebeboards bieten gleich den doppelten Vorteil, dass sie zusätzlichen Platz für Deine Lieblingsaccessoires schaffen und gleichzeitig die Blicke auf sich ziehen. Überlege Dir, ob Du eine symmetrische Anordnung oder eine stufige Form aus drei Regalen bevorzugst. Oder mach’s einfach mal anders: Montiere zwei Regale mal eben nicht mittig, sondern bewusst außerhalb, und platziere Kunst daneben an der Wand. 

Suchst Du nach noch mehr Inspiration für ein frühlingshaftes Zuhause? Stöbere in unserer Kollektionsübersicht nach den neuesten Trends und Designs für Deine vier Wände und lass Dir die neuesten Accessoires direkt nach Hause kommen.

Teilen
Copyright © 2021 PartyLite