Wie man Kerzenwachsreste wiederverwendet

Wenn du Kerzen genauso liebst wie wir, hast du dich sicher auch schon mal gefragt, was du mit übrig gebliebenem Kerzenwachs machen sollst. Unsere Kerzen aus Qualitätswachs sind so formuliert, dass sie lange sauber und gleichmäßig brennen, dennoch sind Reste unvermeidlich. 

Wenn du Abfälle nicht magst – und mal ehrlich, wer mag die schon –, haben wir ein paar nützliche DIY-Tipps, durch die das Wachs länger hält. Wir selbst versuchen kontinuierlich, unsere Kerzen, so wie du sie kennst und liebst, immer nachhaltiger herzustellen. Mit diesen Tipps kannst auch du noch umweltfreundlicher handeln, indem du auch den letzten Tropfen Wachs clever nutzt.

Image of PartyLite Jar Candle

Warum altes Wachs wiederverwenden?

Wenn man sich in einen bestimmten Duft verliebt hat, ist es schade, wenn es soweit ist und den Docht ein letztes Mal anzündet. Wäre es nicht toll, seinen Lieblingsduft noch weiterverwenden zu können?

Wir haben bereits darüber gesprochen, dass unsere Gläser als Deko oder zur Aufbewahrung vielseitig wiederverwendbar sind. Dadurch wird jede Kerze kostengünstiger und landet seltener im Recycling oder im Müll. Das Glas wiederzuverwenden ist dabei nur der Anfang. Du wirst überrascht sein, wie vielseitig auch das Wachs sein kann.

 

Image of melting wax

Wie man Wachsreste wiederverwendet

Also los geht’s mit praktischen DIY-Tipps für Zuhause, jede Menge Bastelspaß und selbstgemachten Duftalternativen. 

  1. Duftende Kaminanzünder

Hast du einen offenen Kamin zu Hause? Oder vielleicht eine Feuerstelle draußen im Garten? Kerzenwachs ist ein einfacher und beständiger Anzünder. Nimm einen leeren Eierkarton und fülle ihn mit Spänen oder grob geschnittenen alten Wachsstücken. Dabei musst du den Karton nicht komplett füllen. Du brauchst nur so viel wie etwa eine Hand voll Eiswürfel. Lege dann Anzündmaterial wie Altpapier oder Papiertuchreste um das Wachs.

Lege den Anzünder in den Kamin und zünde ihn mit einem langen Streichholz oder Feuerzeug an. Das Material und die Schachtel entzünden das Wachs und brennen lange und langsam genug, um den Funken überspringen zu lassen.

  1. Reparieren von schwerfälligen Schubladen und Türen

Wachs ist ein wirksames, kostengünstiges Schmiermittel für altes Holz und eine clevere Lösung für schwerfällige Schreibtischschubladen oder Holztüren. Nimm dein altes Wachs und reibe es fest auf die Möbelstücke, damit sie wieder leichter auf und zu gehen.

Wachs eignet sich auch hervorragend für quietschende Scharniere im Haushalt. Reibe damit alte, quietschende Metallbeschläge ein und schon sind sie wieder geschmeidig und geräuschlos. Auch schön: Sie hinterlassen einen angenehmen Duft statt der unangenehmen Gerüche vieler chemischer Schmiermittel.

  1. Versiegele deine Fugen in der Dusche

Bist du es leid, immer wieder die Fugen in deiner Dusche zu schrubben? Flecken zwischen deinen geschmackvoll ausgewählten Fliesen kannst du zwar nicht gänzlich vermeiden, aber Wachs kann dir wertvolle Zeit sparen.

Wenn du das nächste Mal die weiße Fuge zwischen deinen Fliesen reinigst, lass sie vollständig trocknen, bevor du sie mit weißem Wachs fest einreibst. Das wasserfeste Wachs versiegelt die Fugen und schützt so vor Schimmel und Mehltau. So verleihst du dem Raum, in dem Frische großgeschrieben wird, einen herrlichen Duft. Wiederhole den Vorgang alle paar Wochen, damit die Versiegelung frisch und wasserdicht bleibt und schon wirst du deine Fliesen immer seltener schrubben müssen.

  1. Leere Duftwachsgläser nachfüllen

PartyLite Kerzen stehen zwar außer Konkurrenz, aber wenn du ausgebrannte Duftwachsgläser mit deinen Wachsresten auffüllst, kannst du sie länger nutzen. Neue Dochte sind günstig über das Internet zu haben – setze einen in dein altes Glas (zu deiner Sicherheit: Achte darauf, dass es sich um eines unserer Glasgefäße handelt).

Schmilz dann die Kerzenstumpen und -reste ein, und fülle nach und nach dein Glas damit. Du kannst dich für einen Duft entscheiden oder zwei passende Lieblingsdüfte kombinieren. Beachte dabei, dass die Restekerze nicht duftet und abbrennt wie eine neue, aber zumindest verschwendest du so keinen Tropfen Wachs.

Image of Reused Wax Candle

  1. Eimerkerzen für draußen selbstgemacht

Du willst dem Kerzenrecycling noch einen draufsetzen? Dann kannst du große Kerzen für draußen herstellen, indem du mehrere Dochte in einem großen Metalleimer gleichmäßig verteilst und diesen mit so vielen alten Wachsresten wie möglich füllst. Achte darauf, dass die Düfte gut zueinander passen!

Eine solche Kerze eignet sich hervorragend für den Außenbereich, ist einzigartig und dekorativ, brennt aber nicht so gleichmäßig ab, wie PartyLite LiebhaberInnen es gewohnt sind. Gehe deshalb auf Nummer sicher und verwende diese Kerze nur draußen.

  1. Mini Melts für Duftlampen

Du willst dein Wachs etwas konventioneller verarbeiten? Dann verwandle deine Kerzenreste ganz einfach in Mini Melts für deine Duftlampe.

Nimm einen Eiswürfelbehälter aus Silikon und am besten einen mit lustigen Formen statt normaler Würfel. Nimm dein Duftwachsglas, während das restliche Wachs noch vollständig flüssig ist, und gieß es gleichmäßig in deinen Eiswürfelbehälter. Sobald das Wachs abgekühlt ist, kannst du die Mini Melts einfach herausdrücken und für ein kurzes, subtiles Dufterlebnis verwenden. 

  1. Für frische Kleiderschränke

Die Methode zur Herstellung der Mini Melts kann einfach durch die Zugabe von Bändern oder Schnüren auch für andere dufte Dinge angewendet werden: Bevor du das heiße Wachs in den Eiswürfelbehälter aus Silikon gießt, leg eine kleine Schlaufe in jede Form. Sobald alles getrocknet ist, hast du ein duftendes Melt zum Aufhängen.

Aber halt! Es ist noch nicht ganz fertig. Immerhin willst du ja nicht, dass das Wachs an deine Kleidung kommt! Nimm einen Stoffrest, nähe ihn mit einer einfachen Naht so zu, dass er dein Melt umschließt und die Stoffschlaufe oben heraushängt. Wenn du nicht so der Meister im Nähen bist, nimm einfach die Stofftaschen mit Knöpfen, die du an neuen Kleidungsstücken findest, und leg dein Melt hinein. Von nun an inspiriert dich subtiler, angenehmer Duft zur Wahl deines Outfits! 

  1. Briefsiegel wie in alten Zeiten

Das Beste kommt wie immer zum Schluss: etwas Selbstgemachtes, das besondere Anlässe noch besonderer macht. Warum fertigst du nicht antike Briefsiegel für handgeschriebene Briefe oder Hochzeitseinladungen an? Der Empfänger hält deine Post so ganz sicher in besonderer Erinnerung.

Du kannst individuelle Stempel ganz einfach online erstellen oder einen alten Ring wiederverwenden, den du nicht mehr trägst. Gieße ein wenig Wachs auf den Umschlag, drücke den Stempel darauf, und voilà – schon hast du einen Vintage-Look. Und ein bisschen unwiderstehlicher Duft ist auch noch dabei. 

Haben wir eine deiner Must-Have-Ideen für die Nutzung von Restwachs vergessen? Teile deine DIY- und Nachhaltigkeitsideen in den sozialen Netzwerken! Folge uns auf Instagram, um keinen unserer Tipps zu verpassen und dich mit unserer Community voller toller Ideen auszutauschen.

Erfahre in unserer Kerzenkunde, wie deine PartyLite Kerzen länger brennen oder finde noch heute deine nächste Lieblingskerze aus der aktuellen PartyLite Kollektion

Teilen
Copyright © 2021 PartyLite